SWANS 2019/20



  • das topspiel ist in der pause und punktearm. 27:27. die swans konnten noch einen 7 punkterückstand vor der sirene aufholen.



  • aber außer dem 2. Viertel keines gewonnen
    Schlechte Wurfquoten bei beiden Teams, aber bei Gmunden noch schlechter
    Schlechtester am Feld: REF. TRMAL, was der glaubt Pfiffe nehmen zu müssen, seine Kollegen waren echt nicht zu beneiden!



  • @teamplayer
    Leider kein schönes oder gutes Spiel, Swans keinen guten Tag - milde gesagt.
    Aber die Ref Ansetzung beim Spitzenspiel der Runde ist mehr als fragwürdig- haben wir diesbezüglich wirklich nicht mehr Qualität in Österreich ? Traurig



  • Einige sehr fragwürdige Pfiffe gegen Gmunden !?!

    War richtig zache Partie. Intensiv aber net wirklich schön zum Anschauen. Aber schon bemerkenswert wie stark Gmunden körperlich gegen die Grossen von Kloburg dagegen gehalten hat.



  • Mit 28%/19%/71% gewinnt man wenige Spiele...Ich sag gleich vorweg...ich hab nichts gesehen...und rede nicht von irgendwelchen Pfiffen. Aber in Gmunden wird man (wie in Kapfenberg) als Auswärtsmannschaft generell nicht bevorzugt. Die längere Bank hat es meiner Meinung nach entschieden...und das ist der größte Dukes-Vorteil heuer...



  • @TheFan
    Ja, die Tiefe des Kaders der Dukes ist beneidenswert ( auch wenn ein Danek außer foulen und sudern nicht viel zeigt) und wird im Lauf der Saison noch mehr Vorteil sein. Die Niederlage lag nicht an den Refs, aber deren Leistung war einer „Superliga“ unwürdig.



  • @father13 In Bezug auf Danek geb ich dir 100% Recht, aber auf Gmundner Seite steht ihm sein Zwilling mit der Nr. 4 eins zu eins was das sudern angeht, um nichts nach. ✌😉



  • achja, am besten beim sudern ist trotzdem noch lanegger! er alleine hätte den dukes mitte/ende des letzten viertels mit eigenfehler noch den sieg kosten können.



  • @osttimor
    Meinte jetzt von den Neuzugängen 😬 Fräulein Lanegger ist ja schon ein „alter“ Sudere 😜



  • @father13

    achso na dann 😁



  • Die GRÖSSE ist bei den Dukes entscheidend heuer. Kein anderes Team hat so viele big guys wie die Dukes. Dazu hat man mit Miletic, Lanegger und Danek noch 3 sehr gute Guards. Die Ösis wie Burgemeister oder Bauer sind nett aber nicht wirklich ausschlaggeben. Wenn du in österreich 4-5 Spieler hast, die alle Center spielen können, dann ist dass schon ein gscheides Pfund.

    Aber mir persönlich ist lieber, die Dukes oder Gmunden werden Meister (hier tragen auch Österreicher etwas zum Erfolg bei) als Kapfenberg. Man hat es beim letzten Spiel wieder gesehen wie stark Schrittwieser & co aufgespielt haben.



  • @jordiness23

    kapfenberg zum thema machen, wo es um ganz was anderes geht ☑
    bulls bashing ☑
    österreicheranteil ☑
    gratuliere du hast ein basketballforum-bingo!

    um aber auch on-topic was beizutragen:
    die dukes sind als team bisher stark gewesen und dieses mal könnte es auch (erstmals) ein duke ins team der runde schaffen (hopfgartner).
    allerdings hatten letzte saison auch die lions einen 6-0 start, besiegt wurden nicht nur graz, wels und die timberwolves sondern auch 3 der späteren top 4 (swans, gunners und dukes).
    es kann viel passieren, sowohl spielerisch bei den dukes und den gegnern als auch bei der gesundheit der spieler.



  • ja und dann war Rados über 2 Monate verletzt und Brcina wurde nicht verlängert.....



  • @osttimor - das haben schon ganz ander probiert, was du immer wieder versuchst 😉 !



  • @jordiness23

    und was probier ich?



  • @osttimor
    Die Swans gewinnen im Alpe Adria-Cup 102:71 - war eine imposante Vorstellung!

    Go Swans Go



  • Verletzungssorgen bei Gmunden:

    Schlechte Nachrichten für Javion Ogunyemi und die Basket Swans Gmunden!Der Swans-Center erlitt im Spiel gegen Kapfenberg eine Innenbandriss im rechten Knie. Ogunyemi hatte Glück im Unglück, da alle umliegenden Strukturen im Knie heil geblieben sind und eine Operation dadurch nicht notwendig erscheint.Die Ausfalldauer des 24-jährigen US-Amerikaners wird auf rund zwei Monate geschätzt. Ob der Vizemeister auf die Verletzung des Centers reagieren werde, wird sich in den nächsten Tagen herausstellen.



  • @Nachwuchs sagte in SWANS 2019/20:

    Verletzungssorgen bei Gmunden:

    Schlechte Nachrichten für Javion Ogunyemi und die Basket Swans Gmunden!Der Swans-Center erlitt im Spiel gegen Kapfenberg eine Innenbandriss im rechten Knie. Ogunyemi hatte Glück im Unglück, da alle umliegenden Strukturen im Knie heil geblieben sind und eine Operation dadurch nicht notwendig erscheint.Die Ausfalldauer des 24-jährigen US-Amerikaners wird auf rund zwei Monate geschätzt. Ob der Vizemeister auf die Verletzung des Centers reagieren werde, wird sich in den nächsten Tagen herausstellen.

    Zum "Glück" nur 2 Monate. WIe er sich ans Knie griff usw dachte man schon das es Kreuzband ab is..

    Gute und schnelle Besserung jedenfalls!



  • ebenfalls gute besserung!
    jetzt wird ordentlich umgerührt. aber im doppelten sinn ist es kein beinbruch! es zählt erst in 6 monaten - abgesehen vom cup natürlich!



  • Kann die verletzung vielleicht vom „überspielen“ kommen ? Hatte ja so gut wie fast keine ruhephasen in den spielen ?

    Schade, denn er dürfte ein sehr guter solider Spieler für die swans sein.


Log in to reply