Aufstieg in Bundesliga



  • Will man aufsteigen? Gibt es da schon Infos/Tendenzen?



  • Dasselbe frage ich mich auch. Ich hoffe auf jeden Fall, dass entweder die Blackbirds oder St. Pölten aufsteigt. Fürstenfeld aka die private Vergnügungstruppe von Marko Car hat weder eine besonders zahlreiche Fanbase noch eine halbwegs moderne Infrastruktur (die Halle von denen hat höchstens Landesliganiveau) noch hat sie diese Saison spielerisch überzeugt. Zudem sind die finanziell, auch wenn die für ABL-Verhältnisse teure Spieler geholt haben (Davies, die Kroatengang), alles andere als stabil. Es gab ja vor der Saison ein ziemliches Chaos, da man nicht wusste, mit welchem Kader man in die Saison geht.

    Mein Favorit waren die Mattersburg Rocks, doch die sind ziemlich dilletantisch gegen St. Pölten im Playoff ausgeschieden. 👎



  • @gunner so viel ich weiss hat niemand aus Liga 2 konkretes intresse am Aufstieg angemeldet. Jennersdorf wird es nicht was man so hört fühlt man sich noch nicht bereit die Aufgabe Bundesliga zu meistern in div Aspekten.



  • Was für einen Sinn hat es, Jahr für Jahr in die Playoffs zu kommen bzw. um die Meisterschaft zu spielen, wenn man eh nicht aufsteigen will? Wenn angeblich alle Vereine keine ABL-Ambitionen haben, dann frag ich mich schon, wozu es diese zweite Liga überhaupt gibt. Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, zumindest die Rocks wollen hoch, soweit ich das mitbekommen habe. Dann frage ich mich aber, weswegen Vereine wie Fürstenfeld oder Graz in der ABL bleiben dürfen, obwohl es immer wieder Ärger mit ihnen gab wegen irgendwas in der Vergangenheit (Legionärslimit, Verstöße gegen EU-Gesetz, finanzielle Probleme) und die noch dazu in den letzten Jahren spielerisch nix gerissen haben. Gut, der UBSC hat wenigstens eine für österreichische Verhältnisse moderne Halle, aber was haben die Panthers? Bei denen durfte Marko Car quasi den Sportdirektor spielen, sind ja ein paar seiner Landsleute nur wegen ihm ins Südburgenland gewechselt. Was hat das noch mit einem Profiverein zu tun? Von ihrer Bruchbuden-Spielstätte will ich gar nicht erst anfangen, hat schon seine Gründe, warum Sky neben dem T-Mobile Dome dort nie erscheint.

    Die Liga hat bei den Timberwolves wegen deren Hallenbeleuchtung ein Auge zugedrückt, denke bei den anderen 2. Liga Vereinen dürfte sie ebenfalls nicht so streng sein. Verstehe nicht, warum sich Jennersdorf und co. vor der ABL fürchten....



  • @sc14 natürlich wäre es erstrebenswert wenn die Vereine aufsteigen wollen. Aber das sollte halt auch alles durchdacht sein. Villach wollte seit 3 Jahren rauf. Was man so hört geht es denen aber finanziell net so gut mehr. Gerade nach dem Vorfall güssing versteh ich aber die blackbirds sehr gut. Risiko ist man dort genug gegangen. Ein Aufstieg bringt auch mehr Auflagen mit sich und einen finanziell Aufwand. Da überlegt man halt 2 mal ob man sich das erlaubt.

    Graz hat mittlerweile ein halle und auch von Kader her wären sie net so schlecht gewesen..leider konnte man es nicht umsetzen. Fürstenfeld is seit Jahrzehnten in der abl und solange sie es iwie schaffen werden sie es auch weiterhin sein. Sollte man absteigen wird es den Verein nicht mehr geben was man so hört.





  • Die ABL sollte wirklich mal überlegen, die Kriterien ein wenig zu lockern. Es kann nicht sein, dass Jahr für Jahr dieselben 9 oder 10 Vereine in der Liga bleiben, während es dem Rest unnötig schwer gemacht wird. Die Timberwolves sind echt eine Bereicherung für die Liga, hoffe, die schaffen es irgendwie. Die erreichen gleich auf Anhieb die Playoffs, während Fürstenfeld das seit Jahren nicht schafft.



  • @sc14

    @sc14 sagte in Aufstieg in Bundesliga:

    Was für einen Sinn hat es, Jahr für Jahr in die Playoffs zu kommen bzw. um die Meisterschaft zu spielen, wenn man eh nicht aufsteigen will? Wenn angeblich alle Vereine keine ABL-Ambitionen haben, dann frag ich mich schon, wozu es diese zweite Liga überhaupt gibt.

    Der Sinn der Liga ist, Vereinen, die nicht das Budget und die Spielstärke für die ABL haben, die Möglichkeit zu geben, Basketball auf wesentlich höherem Niveau als in der Landesliga zu spielen. Und das Spielen in der 2BL hat heuer besonders viel Spaß gemacht, da das Niveau so ausgeglichen war, dass im Prinzip fast jeder jeden schlagen konnte.




Log in to reply